background

Gruppendynamik in der Schule, im Religionsunterricht und in der Pastoral

Gruppendynamik in der Schule, im Religionsunterricht und in der Pastoral

Einleitung

Kinder liegen ihren Eltern im Normalfall mehr am Herzen als alles andere. Sie wünschen sich für sie ein Leben in größtmöglicher körperlicher und seelischer Gesundheit; ein positives Leben, voll Wert für sie selbst und ihre Mitmenschen. Sie wünschen sich, daß Leib und Seele ihrer Kinder frei bleiben von Verkrüppelung und Verformung, daß ihre Kinder alles Gute, was in ihrer Natur und in der sie umgebenden Kultur angelegt ist, ausschöpfen und ausbilden können. Dies alles erscheint den Eltern als Grundlage des erfüllten und geglückten Lebens, das wir unseren Kindern wünschen.

Weiterlesen: Gruppendynamik in der Schule, im Religionsunterricht und in der Pastoral

Die Frauen und die Kirche - Zur Rolle der derzeitigen Frauenverbände

Die Frauen und die Kirche

Zur Rolle der derzeitigen Frauenverbände

In der katholischen Kirche wird die "Frauenfrage" immer virulenter. Noch nie in der Geschichte gab es einen derart breiten und von der veröffentlichten Meinung unterstützten "Aufstand der Frauen" gegen die Amtsträger und die bisherige geistliche Lehre und Praxis, zudem von nicht wenigen dieser Amtsträger wenn nicht unterstützt, so doch zumindest toleriert. "Ich will nicht dienen!" ist der Schlachtruf. "Frau" sei es leid, stets nur die untersten Positionen in der Kirche einzunehemen, sich nur mit Putztuch, Staubsauger oder als Küchenfee für die Grundbedürfnisse der "Männerkirche" verschleißen zu lassen, ohne Teilhabe an Amt, Würden und Verantwortung, ohne Möglichkeit der Mitbestimmung. Massiv werde "frau" auf diese Weise unterbewertet, in ihrem Wesen und ihren Fähigkeiten mißachtet. Die Kirche sei erheblich hinter der Zeit und unserer Gesellschaft zurück, habe erheblichen Nachholbedarf! Überall sei "frau" auf dem Vormarsch - nur die Kirche, letzter Hort eines überholten Patriarchalismus, habe dies alles noch nicht verstanden und schließe "frau" vom Wesentlichen aus.

Weiterlesen: Die Frauen und die Kirche - Zur Rolle der derzeitigen Frauenverbände

Modern oder unmodern? Modernismus aus katholischer Sicht

Modern oder unmodern?

Modernismus aus katholischer Sicht

 

Vortrag in Eichstätt am 21.03.2011

(Vortragsfassung) DOWNLOAD ALS PDF

 

Der Ausdruck „Modernismus“ ist heute nicht mehr so geläufig. Der damit bezeichnete Sachverhalt bezeichnet eine Richtung in der Theologie zunächst des 19. JH. Er gilt deshalb den Heutigen als überholt, nicht mehr aktuell. Schaut man jedoch genau hin, so kann man mit bedeutenden Vertretern von Philosophie und Geisteswissenschaft sagen: „Gegen die ansteckende Seuche des gegenwärtigen Modernismus war der Modernismus zur Zeit Pius X. nur ein Heuschnupfen.“ (Jaques Maritain)

 

Was also ist „Modernismus“? Woher nimmt er seine geistigen Grundlagen, welche Bereiche sind von ihm betroffen? Welche Auswirkungen hat er, wie und wo zeigt er sich?

Weiterlesen: Modern oder unmodern? Modernismus aus katholischer Sicht

2018  Marianische Liga   MAL joomla templates