background

Am 23.11.2009 sprach Offizial Dr. Killermann zum Thema „Das persönliche Gericht zur Ewigkeit“ in Eichstätt

Das Referat von Dr. Killermann lässt sich wie folgt zusammenfassen:

Medizinisch tritt der Tod nach und nach ein: Erst erlischt der Atem, dann der Puls, zuletzt die Großhirnrinde, der Sitz der Persönlichkeit. Theologisch tritt der Tod ein, wenn sich die Seele und Leib voneinander trennen. Der Tod ist also das Ende der Pilgerreise auf Erden. Der Körper bleibt zurück wie ein Fahrzeug, das nicht mehr gebraucht wird. Mit dem Tod ist die endgültige Entscheidung gefallen für oder gegen Gott. Er ist das Ende der vielen Entscheidungen, die der Mensch im Leben für oder gegen Gott getroffen hat. Das ganze Leben ist also eine Einübung in den Tod.

 

Im Moment des Todes läuft vor jedem das eigene Leben wie ein Film ab: was wir gut und was wir falsch gemacht haben. Die Sünden, die wir gebeichtet haben, erscheinen nicht mehr. Aus Jesu Worten geht klar hervor, dass ein persönliches Gericht stattfindet. Wir dürfen aber nicht außer Acht lassen: Der Augenblick des Todes wird durch Gebete von anderen Menschen, Fürbitte der Heiligen und die Barmherzigkeit Gottes geklärt. Als Christen dürfen wir vertrauen. Wir beten ja täglich: Heilige Maria, Mutter Gottes ....

Im Katechismus (KKK 1022) steht: „Jeder Mensch empfängt ... nach dem persönlichen Gericht Vergeltung entweder durch eine Läuterung oder indem er unmittelbar in die himmlische Glückseligkeit oder er sich selbst für immer verdammt“. Der Grad der Seligkeit ist bei den einzelnen Menschen verschieden – je nach Verdiensten. Wie im Himmel die Seligkeit ewig ist, so ist auch die Gottesferne in der Hölle ewig und das Maß für die Einzelnen verschieden. – Aus der Hl. Schrift wissen wir: Vor der Wiederkunft Christi ist das Evangelium auf der ganzen Welt verkündet (Mt 24,14) – haben die Juden sich bekehrt (Röm 11,25). Viele werden vom Glauben abfallen (Mt 24,4; 2 Thess 2,3). Der Antichrist wird viele Menschen verführen (2 Thess 1; Joh 2,18). Schwere Bedrängnisse und Verfolgungen werden dem Kommen des Herrn vorausgehen. (Mt 24,9).

2018  Marianische Liga   MAL joomla templates