background

Treffen der Marianischen Liga am 22. September 2007 in Fulda

Anlässlich des 10jährigen Bestehens der Marianischen Liga wurde am 22. September 2007 am Grab des Heiligen Bonifatius, dem Apostel der Deutschen, im Dom zu Fulda eine Heilige Messe gefeiert.

 

Im Anschluss daran erfolgte eine Zusammenkunft im Brauhaus Wiesenmühle. Hier wurde vor 10 Jahren der Landesverband Hessen/Thüringen gegründet. Zum diesjährigen Jubiläum wurde die Soziologin und Schriftstellerin Frau Gabriele Kuby als Vortragsrednerin eingeladen. Nach einem reichhaltigen Buffet hielt Frau Gabriele Kuby einen Vortrag mit dem Thema: „Die Auflösung der Identität von Mann und Frau durch die Genderrevolution“. Das Wort „Gender“ ist für viele Menschen ein Fremdwort und heißt nichts anderes als Geschlecht. „Gender-Mainstreaming“ ist zur Leitlinie der Politik geworden. Dieser Begriff unterstellt, dass jede sexuelle Orientierung gleichwertig ist und von der Gesellschaft akzeptiert werden muss. Die Geschlechtsidentität soll aufgehoben werden, jeder soll selbst bestimmen können, ob er Mann oder Frau sein will. „Gleichberechtigung wird ersetzt durch Gleichstellung“. Das Wertefundament bröckelt. Diese Ideologie hat sich unbemerkt in der Bevölkerung ausgebreitet bis in unsere Schulen und Kindergärten. Verantwortlich dafür ist auch das Bundesfamilienministerium. In ihrem Vortrag hat Frau Kuby das Unwesen dieser schleichenden Revolution in beklemmender Deutlichkeit herausgearbeitet. Sie zeigte aber auch gleichzeitig den Ausweg durch eine Umkehr zu christlichen Werten auf. Im Grunde haben wir es hier mit einer totalen Absage an den Schöpfungsplan Gottes zu tun. Der Vortrag motivierte die Teilnehmer, sich mit dem Thema auseinanderzusetzen.

2018  Marianische Liga   MAL joomla templates