background

Das Gebet

„Es ist ein wahrhaft schaudererregendes Mysterium, das man niemals genug betrachten kann, dass nämlich das Heil vieler abhängig ist von den Gebeten und freiwilligen Bußübungen der Glieder des geheimnisvollen Leibes Jesu Christi, die sie zu diesem Zweck auf sich nehmen.“   (Papst Pius XII., Enzyklika Mystici Corporis)

Welche Macht ist dem Gebet verheißen?

Wenn man mit einem Ave Maria schönes Wetter machen, mit einem Rosenkranz eine Hypothek abstoßen, mit einer Wallfahrt unfehlbar sich eine Krankheit vom Leibe halten könnte, o, sie würden in Haufen zur Muttergottes laufen, und wir wären vor lauter „Religion“ religionslos geworden. Der Glaube ist kein Geschäftsträger irdischer Vorteile. (Kardinal Michael Faulhaber)

Warum beten?

Weiterlesen: Das Gebet

Der Primat des Petrus und seiner Nachfolger

Wie hat Jesus Christus den Apostel Petrus zu seinem Stellvertreter auf Erden gemacht ?

  Jesus Christus hat den Apostel Petrus unmittelbar und persönlich zu seinem Stellvertreter auf Erden gemacht und ihn zum obersten Hirten und Lehrer der Kirche eingesetzt, und mit ihm dessen Nachfolger: die Päpste. Jesus Christus hat dies getan, noch bevor es neutestamentliche Schriften gab. Entsprechend ist nicht das Zeugnis der Evangelien maßgeblich für die Entstehung des Petrusamtes, sondern das konkrete geschichtliche Handeln Jesu Christi, das zeitlich vor der schriftlichen Abfassung der Evangelien war. Allerdings stimmt das geschichtliche Handeln mit dem Zeugnis des Neuen Testamentes völlig überein.

Weiterlesen: Der Primat des Petrus und seiner Nachfolger

Die Gnade Gottes

Welche sind die natürlichen Gaben Gottes?

Die natürlichen Gaben Gottes unterscheiden sich in die äußeren, die auf den Leib ausgerichtet sind (z.B. Gesundheit, Nahrung, Wohnung, Kleidung) und in die inneren, die auf die Seele ausgerichtet sind (z.B. Verstand, Wille, Gedächtnis, Talente).

Weiterlesen: Die Gnade Gottes

Die Verfassung der Kirche

Von wem stammt die Verfassung der Kirche ?

Die Verfassung der Kirche stammt von Jesus Christus. Deshalb spricht man von einer heiligen Verfassung, griechisch: Hierarchie.

Kann die Hierarchie der Kirche in eine andere Verfassung übergehen ?

Die hierarchische Verfassung der Kirche kann nicht verändert werden, weil Jesus Christus seine Kirche bis zum Ende der Zeiten in dieser Form erhalten will. Deshalb kann zum Beispiel niemand aus der Hierarchie eine Demokratie machen.

Weiterlesen: Die Verfassung der Kirche

Grundwissen Kirchengeschichte - Die kirchliche Gegenwart

Welche entscheidenden Entwicklungen bestimmen das Leben der Kirche nach Pius IX.?

Noch unter Pius IX. erließ Bismarck einige Gesetze gegen die katholische Kirche: 1871 Kanzelparagraph, 1872 Schulaufsichts- und Jesuitengesetz, 1873 Maigesetze (Ausbildung und Anstellung der Geistlichen, kirchliche Disziplinargewalt und erleichterter Kirchenaustritt), 1874/75 Einführung der obligatorischen Zivilehe, 1875 Aufhebung aller Klöster und Ordensniederlassungen in Preußen und „Brotkorbgesetz“ (Sperrung aller Pflichtleistungen des preußischen Staates an die Kirche als Ausgleich für die Enteignung in der Säkularisation). Trotz all dieser Maßnahmen wuchs das katholische Volk enger zusammen, so daß Bismarck 1880 mit dem Abbau der Kulturkampfgesetze begann.

Weiterlesen: Grundwissen Kirchengeschichte - Die kirchliche Gegenwart

2018  Marianische Liga   MAL joomla templates